Text Size

Frauennetzwerk Nordwestmecklenburg

„NEIN zu Gewalt an Frauen"

„NEIN zu Gewalt an Frauen"

Freitag, 21. November 2014, 8.00 Uhr Vor dem Wismarer Rathaus Im Beisein des Bürgermeisters Thomas Beyer beteiligt sich auch die Hansestadt Wismar am Freitag, dem 21. November 2014, 8.00 Uhr, an der weltweiten Fahnenaktion von Terre des Femmes.

Laut dem Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben ist jede 3. Frau in Deutschland von sexueller und/körperlicher Gewalt betroffen.

25 Prozent aller Frauen erleben körperliche und/oder sexuelle Gewalt in ihrer Partnerschaft.

2 von 3 Frauen erleben sexuelle Belästigung. 24 Prozent der Frauen werden Opfer von Stalking. 42 Prozent der Frauen erleben Formen von psychischer Gewalt und nur 20 Prozent der Frauen, die Gewalt erfahren, nutzen die bestehenden Beratungs- und Unterstützungseinrichtungen. Mit der Fahnenaktion von Terre des Femmes wird ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen gesetzt und man gedenkt all der Frauen, die ihr zum Opfer fielen. Ganz besonders wird der drei mutigen Schwestern Mirabel erinnert, die an diesem Tag im Jahr 1960 vom militärischen Geheimdienst der Dominikanischen Republik nach monatelanger Verfolgung und Folter ermordet wurden.

Ihr Mut im Kampf gegen den tyrannischen Diktator Trujillo gilt inzwischen als Symbol für Frauen weltweit, die nötige Kraft für das Eintreten gegen Unrecht zu entwickeln. Seit 1999 ist der 25. November als Internationaler Gedenktag gegen Gewalt an Frauen von den Vereinten Nationen anerkannt.

Mit diesem Gedenktag wird weltweit dazu aufgerufen, jede Form der Diskriminierung und Gewalt gegenüber Frauen zu bekämpfen. Sie sind herzlich dazu eingeladen.

Pressemitteilung Medien-Info

340/2014

Der Bürgermeister

Öffentlichkeitsarbeit / Pressestelle

Wismar, 10. November 2014

Einladung zum Netzwerktreffen

Netzwerk Frauen und Familien Nordwestmecklenburg

Einladung zum Netzwerktreffen

Montag, 31. März, 9.00 bis 11.00 Uhr

Rathaus, Raum 28, Wismar

Tagesordnung:

1. Neuigkeiten aus den Arbeitsfeldern

·2. Vorhaben und Veranstaltungen

3. Zukünftige Arbeit des Netzwerkes / Netzwerktreffen

4. Sonstiges

Petra Steffan

Frauen profitieren von ESF-Förderung

Pressemiteilung Nr. 72 - 13.06.2012 - SM - Ministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales

Frauenpolitische Maßnahmen sollen künftig noch deutlicher mit Mitteln der Europäischen Union flankiert werden als bislang. Gleichstellungsministerin Manuela Schwesig kündigte am Mittwoch in Stralsund an, bei der Ausarbeitung der Richtlinien für die nächste Förderperiode des Europäischen Sozialfonds (ESF) frauen- und familienpolitische Schwerpunkte zu setzen.

"Wichtig sind mir dabei vor allem fünf Punkte: Ein Schul- und Berufsabschluss für jeden jungen Menschen, Qualifizierung von Fachkräften, eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die Gesundheitsförderung und die Integration von Langzeitarbeitslosen", sagte Schwesig auf der Delegiertenkonferenz des Landesfrauenrates.

Weiterlesen...

Sehr interessante Informationsveranstaltung zum Familienrecht

netzwerktreffenAm Mittwoch, den 25. Januar 2012 trafen sich 25 Mitglieder des Frauennetzwerks und des Netzwerks alleinerziehender Mütter und Väter Nordwestmecklenburg in der Malzfabrik in Grevesmühlen zu einer sehr interessanten und aufschlussreichen Informationsveranstaltung.

Cornelia Schmidt, Familienrichterin am Amtsgericht Grevesmühlen, und Elke Aurich, stellvertretende Leiterin des Fachdienstes Jugend des Landkreises Nordwestmecklenburg informierten zu Fragen des Sorgerechts, des Umgangsrechts und des Unterhalts bei Familien, die sich trennen bzw. scheiden lassen. Dabei standen rechtliche Aspekte genauso im Mittelpunkt wie Fragen des Ablaufs, der Beteiligung der Insitutuionen und der praktischen Umsetzung.

Das Kindeswohl, welches bei allen Entscheidungen im Mittelpunkt steht, wurde anhand konkreter Definitionen und praktischer Beispiele erläutert. Es bestand die Möglichkeit, zahlreiche Fragen zu stellen und verschiedenste Aspekte der Thematik zu beleuchten. Mit herzlichem Applaus wurde den Referentinnen für ihre fachkundigen und detaillierten Ausführungen gedankt.

Gelungene Infoveranstaltung zum SGB II und weiteren Themen

NetzwerktreffenAm 14. September 2011 fand eine gemeinsame Veranstaltung des Frauennetzwerkes Nordwestmecklenburg und des Netzwerkes "NWM- NetzWerk Mütter und Väter" in der Darre der Malzfabrik Grevesmühlen statt.

Die 29 anwesenden Netzwerkpartner diskutierten mit Vertretern des Jobcenters Nordwestmecklenburg/Wismar und dem Leiter des Fachdienstes Soziales des Landkreises NWM zu Neuerungen des SGB II und des SGB XII, zu Veränderungen in den Organisationsstrukturen des Jobcenters, Veränderungen in den Einmaligen Leistungen, zum Bildungs- und Teilhabepaket usw. Die Informationsveranstaltung wurde von allen Teilnehmern als sehr informativ gewertet, der gegenseitige Austausch als hilfreich und anregend für die tägliche Arbeit geschätzt.

Unterlagen dazu und auch einige Bilder finden sie unter:

http://www.alleinerziehende-nwm.de/netzwerk/projektpartner/viewgroup/1-netzwerkpartner.html

alle Bilder gibt es hier:

http://www.alleinerziehende-nwm.de/netzwerk/photos/album.html?albumid=2&groupid=1

Weitere Beiträge...

Seite 1 von 11

Start
Zurück
1

Anmeldung



Blutspendetermine DRK Suche

DRK-Blutspendetermine Logo
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in: